Ein Solarboot und ein Plusenergie-Gebäude aus der Schweiz wurden ausgezeichnet

Zwei Schweizer Gewinner beim 20. Europäischen Solarpreis

Ein Europäischer Solarpreis wurde an die 107%-PEB-Sanierung eines MFH in Romanshorn (Architekturbüro Viriden+Partner) vergeben. (Fotos: Solar Agentur Schweiz)
Ein Europäischer Solarpreis geht an das Schweizer Solarschiff Tûranor Planet Solar mit 537 m2-PV-Fläche. (Foto: Europäischer Solarpreis 2013)
Christian Bärtschi /

Am Abend des 29. November 2013 wurde in Berlin zum 20. Mal der Europäische Solarpreis für herausragendes Engagement im Bereich Erneuerbare Energien vergeben. Trotz starker Konkurrenz aus 27 EU-Ländern zählen gleich zwei Schweizer zu den Gewinnern: Die PlusEnergieBau-Sanierung Viriden aus Romanshorn und das solare Weltumrundungsprojekt PlanetSolar werden mit dem Europäischen Solarpreis 2013 ausgezeichnet.

Europäischer Solarpreis für 107%-PEB-Sanierung Viriden in Romanshorn/TG

Das Architekturbüro Viriden+Partner setzt das im neuen Raumplanungsgesetz (RPG) geforderte “verdichtete Bauen“ auch im Stadtzentrum von Romanshorn architektonisch und ästhetisch beispielhaft um. Das 1962 erbaute Mehrfamilienhaus (MFH) mit 3 Laden erweiterte Viriden von 6 auf 22 vorbildlich sanierte Wohnungen zu sozialverträglichen Mietzinsen. Der bisherige Energiekonsum sank dank Minergie-PGebaudehülle von 296‘120 kWh/a um mehr als 70% auf 84‘100 kWh/a. Die 53 kWp grosse, monokristalline PV-Anlage ist optimal in die Fassaden und Balkone des MFH integriert. Eine weitere PV-Anlage mit 26.3 kWp ist auf dem Dach neben den 69 m2 Sonnenkollektoren montiert. Zusammen generieren die Solaranlagen gut 89‘700 kWh/a. In einem Durchschnittsjahr weist dieser Vorzeige-PlusEnergieBau (PEB) mit 56% mehr Wohnraum ein Solarstromüberschuss von 5‘600 kWh oder eine Eigenenergieversorgung (EEV) von 107% auf. Genug, um drei Elektroautos emissionsfrei zu betreiben.

Europäischer Solarpreis für Solarschiff Planet Solar in Yverdon-Les-Bains/VD

Die Tûranor Planet Solar ist ein solarbetriebener Katamaran. Mit seiner 537 m2-PV-Fläche, der installierten Leistung von 93.5 kWp erzeugt er 167‘900 kWh/a. Das grösste je gebaute Solarboot mit der weltweit leistungsstärksten mobilen Batterie schaffte die erste solare Weltumrundung von 60‘000 km in 585 Tagen. Planet Solar startete 2010 in Monaco, fuhr über den Atlantik, lief in Miami und Cancun ein, durchfuhr den Panamakanal, den Pazifik nach Brisbane, HongKong, Shanghai, Singapur, überquerte den Indischen Ozean nach Abu Dhabi, via Suezkanal zum Mittelmeer bis Monaco. Der Initiator Raphael Domjan und seine Crew bewiesen: Mit dem dezidierten Einsatz von erneuerbaren Energien werden scheinbare Utopien Realität.

Quelle: Solar Agentur Schweiz