Anforderungsprofil an Videoüberwachung für private Liegenschaften

Video Security – eine Norm als praktisches Werkzeug

Eine Videoanlage ist kein Spielzeug und muss komplexen Anforderungen genügen.
/

Das Errichten und Betreiben einer Video-Security-Anlage ist komplex und mit Vorgaben verbunden. Eine kürzlich geschaffene Norm unterstützt die Errichter bei der Aufstellung der Anforderungen an eine Video Security-Anlage. Und den Planern bietet sie eine Grundlage für die Festlegung von geeigneten Anlageteilen. Somit ein Nutzen für alle Beteiligten. Am SES-Praxisseminar Video Security zur Norm EN 62676-4 werden die Inhalte in anschaulicher Art und Weise vermittelt.

Am 30. Januar 2018 im Mövenpick Hotel Egerkingen führt der SES (Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen) in Zusammenarbeit mit der SAVE AG bereits zum dritten Mal das Praxisseminar zum Thema Video-Security durch. Vermittelt wird den Teilnehmenden mitunter das Aufstellen einer Leistungsbeschreibung, die Definition eines Prüfplans sowie die Installation und Inbetriebnahme einer Video Security-Anlage. Auch Themen wie Datenschutz und Risikobetrachtung werden behandelt.
Folgende Fragen sind vor einer Investition abzuklären: Wie können konkrete Sicherheitsbedürfnisse optimal in ein Anforderungsprofil an die Videoanlage umgesetzt werden? Wie beeinflusst das Sichtfeld die Position einer Kamera? Und wie kann die Leistungsfähigkeit einer Videoanlage objektiv geprüft werden? Auch auf diese Fragen ist den Seminarteilnehmenden eine Antwort versprochen.

Theorie und Praxis vor Ort
Das Seminar ist interaktiv gestaltet. Die Vermittlung von theoretischem Wissen wechselt sich mit praktischen Übungen ab. Der Seminarstandort wird zum Übungsobjekt. In einem abschliessenden Nachtversuch werden Tag-Nacht-Kameras und Wärmebild-Kameras eingesetzt und die Resultate miteinander verglichen.

Über den Veranstalter
SAVE AG organisiert praxisbezogene, hochwertige Seminare, Fachtagungen und Kongresse für die Sicherheit im Unternehmen zu den Themen Riskmanagement, Security, Safety und Gesundheitsschutz sowie Brandschutz, Naturgefahren, Prozesssicherheit, Umweltgefahren, Bewachung und integrale Sicherheitskonzepte.

Details zum Angebot unter https://save.ch/events/videosecurity-seminar-2018/