Die Firmengruppe Swisspower konkretisiert ihre Neuausrichtung

Swisspower fokussiert auf Stromproduktion aus erneuerbaren Energien

(Bild-Quelle: © shutterstock, Pressmaster)
Die Aktionäre von Swisspower.
Quelle: Swisspower AG /

Die Verwaltungsräte der Swisspower AG, der Swisspower Energy AG und der Swisspower Renewables AG gaben anlässlich ihrer Generalversammlungen in Thun bekannt, wie die Neuausrichtung der Firmengruppe Swisspower entlang den Marktanforderungen konkretisiert wird. Swisspower fokussiert sich fortan auf die Bereiche Stromproduktion aus erneuerbaren Energien, auf Kooperationsdienstleistungen für die Swisspower Stadtwerke sowie auf die Interessenvertretung der kommunalen Versorgungswirtschaft. Die Dienstleistungsbereiche Strombeschaffung und Energielogistik der Swisspower Energy AG werden an EBM verkauft, einem Schweizer Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Münchenstein BL. Der Dienstleistungsbereich Billing ist von diesem Verkauf nicht betroffen.

Erweiterung des Aktionariats der Swisspower Renewables AG
Swisspower Renewables AG beabsichtigt, ihr Aktionariat mit einem strategischen Finanzinvestor zu erweitern, um ihre Investitionen in die erneuerbare Energieproduktion weiter auszubauen. Die Swisspower Renewables AG ist eine von den Swisspower Stadtwerk-Partnern getragene Beteiligungsgesellschaft, welche in Produktionsanlagen von erneuerbarer Energie investiert. Die Gesellschaft ist auf Onshore Wind- und Wasserkraft im europäischen Raum fokussiert. Mit den bisherigen Beteiligungen in Deutschland und Italien produziert die Gesellschaft bereits 450 Mio. Kilowattstunden pro Jahr. Die seit 2012 aktive Gesellschaft strebt ein Produktionsportfolio von 700 Mio. Kilowattstunden an.

Vereinfachung der Gruppenstruktur auf Kurs
Bereits per Anfang 2016 wurden die Leistungen der Schwestergesellschaft Swisspower Services AG in die Swisspower AG integriert. Dadurch wurden die Dienstleistungsaktivitäten in einer Unternehmung zusammengefasst. Mit dem Verkauf der Strombeschaffung und Energielogistik wird die Gruppenstruktur von Swisspower ab 2017 weiter vereinfacht. Die Swisspower Stadtwerke fokussieren sich damit auf Kooperationsinitiativen in den Bereichen der Interessenvertretung, der Produktion erneuerbarer Energie und netzkonvergenter Energielösungen (z.B. Power to Gas), auf gemeinsame Innovationsdienstleistungen sowie auf stadtwerkübergreifende Synergieprogramme. Swisspower versteht sich als strategische Allianz, welche die Wettbewerbsposition ihrer Aktionäre verbessert und langfristig stärkt. 

Konkretisierung der Umsetzung des Masterplans 2050
Die politische Stimme von Swisspower orientiert sich konsequent am Swisspower Masterplan 2050. Darin haben die Swisspower Stadtwerke ihre Vision festgehalten: Gemeinsam steigern sie die Energieeffizienz, verstärken die ökologische Energieproduktion und unterstützen den Ausstieg aus der Kernkraft. Swisspower verfolgt dabei die Ziele, den  Strom- und Brennstoffbedarf mit erneuerbaren Energien zu decken und die fossile Energienachfrage deutlich zu reduzieren. Hierzu realisieren die Swisspower Stadtwerke Energiespar- und Effizienzsteigerungsprojekte wie zum Beispiel Eco21 sowie konkrete Projekte wie die Installation von Photovoltaikanlagen, den Betrieb von Windparks und von Wasserkraftwerken, den Bau von Biogas und Power-to-Gas Anlagen oder den Aufbau smarter Stromnetze. In den letzten vier Jahren wurden über 200 Massnahmen für den Umbau des Energiesystems realisiert. Der neue Masterplan Report 2016 ist online verfügbar unter www.swisspower.ch

http://energiewende.swisspower.ch/de/masterplan/report2016/

Swisspower und ihre Aktionäre und Partner in Zahlen
Energiekundinnen und -kunden: 1 100 000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 5900
Umsatz: 4.0 Milliarden Franken

Marktanteile am Gesamtverbrauch in der Schweiz
Elektrizität: 17 %
Erdgas: 46 %
Fernwärme: 51 %
Trinkwasser: 18 %

Die Aktionäre und Partner von Swisspower: IBAarau AG - Regionalwerke AG Baden - IWB - Energie Wasser Bern - Energie Service Biel / Bienne - IBC Energie Wasser Chur - Werkbetriebe Frauenfeld - SIG - Industrielle Betriebe Interlaken - Technische Betriebe Kreuzlingen - SWL Energie AG - ewl energie wasser luzern - Regio Energie Solothurn - Sankt Galler Stadtwerke - SH Power - Energie Thun AG - Stadtwerke Wetzikon - Technische Betriebe Weinfelden AG - Stadtwerk Winterthur - WWZ Energie AG - StWZ Energie AG - Limeco Dietikon.