Arbeitskleidung

Sichere Arbeitskleidung mit Stil

Bildquelle: bernd_leitner/clipdealer.de
/

Optimal passende, perfekt sitzende und dabei durch auch modisch richtig gut aussehende Arbeitskleidung macht den anspruchsvollen Berufsalltag in jeder Hinsicht leichter und angenehmer.

Hier kommt es aus verschiedensten Gründen auf exzellente Performance an: Insbesondere im Winter und bei sinkenden Temperaturen sind wärmender atmungsaktiver Tragekomfort und exzellenter Regen- und Wetterschutz der richtigen Workwear einfach unverzichtbar. Im Sommer gilt es hingegen Top-Arbeitskleidung zu tragen, die vor UV-Strahlen schützt, besonders atmungsaktiv, trageangenehm, schweißabsorbierend, schnell trocknend und jederzeit variabel auf die höheren Außentemperaturen abstimmbar ist.

 

Workwear mit hoher Funktionalität

Sehr gute Arbeitskleidung erfüllt nicht nur die besonders wichtigen Kriterien des Arbeitsschutzes, sondern bietet in vielen kleinen und großen funktionalen Details überzeugende Nutzungsvorteile, die auch anspruchsvollste Jobs und umfassende Aufgaben und Projekte sehr viel einfacher von der Hand gehen lassen. Achten Sie deshalb beim Kauf zunächst darauf, dass Shirts, Hemden, Pullover, Bundhosen, Latzhosen Softshelljacken, Allwetterjacken, Wetterschutzjacken, Westen oder Arbeitsschuhe unbedingt die richtige Passform haben. Schließlich tragen Sie die entsprechende Workwear – je nach Gewerk und individuellen berufsspezifischen Anforderungen – meist an 8 Stunden pro Tag und 5 Arbeitstagen in der Woche – störende Druck-, Reibe- oder Engstellen an der Berufskleidung müssen da wirklich nicht sein. Deshalb sollten Sie ihre neue und qualitativ hochwertige Arbeitskleidung auch definitiv vor dem ersten Dauereinsatz anprobieren. Empfehlenswerte Anbieter exzellenter Workwear bieten zudem viele Modelle und Kollektionen ihrer Arbeitskleidung in unterschiedlichen modisch-trendigen Schnitten, Farben und vielen lieferbaren Größen an – perfekt abgestimmt auf Herren oder Damen.    

 

Achten Sie auf wichtige Details

Von Kopf bis Fuß gilt: „Safety first“, denn Sicherheit hat immer Vorrang, wenn es um Workfashion nach Maß in Handwerk und Industrie geht, z. B. mit Blick auf die verschiedenen Elemente empfehlenswerter Arbeits- und Arbeitsschutzkleidung.

Integrierter UV-Schutz:
Vom T-Shirt bis zum Hoody-Longsleeve – im Sommer ist der UV-Schutz ganz besonders wichtig – entscheiden Sie sich deshalb für die meist saisonal erhältliche Workfashion, die Sie und ihrer Haut auch bei Arbeiten an heißen sonnigen Tagen besonders schützt, z. B. durch einen materialspezifischen Sonnenschutz von 50+.

Multifunktionale Stoffe:
Abhängig von der jeweiligen Arbeitsaufgabe und dem individuellen Arbeitsbereich sollten Sie auch Ihre Arbeitskleidung auswählen – hochwertige Fullstretch-Stoffe sorgen beispielsweise für enorm viel Bewegungsfreiheit, da Sie sich der Körperform optimal anpassen und für Jobs mit hoher stetiger Bewegungsdynamik ideal sind. Arbeitskleidung aus strapazierfähigen Mischgeweben oder hochwertigen Canvas ist wiederum genau die richtige Wahl, wenn es in einem anspruchsvollen, rauen Arbeitsumfeld auf absolute Materialrobustheit und Widerstandsfähigkeit ankommt. Sind zudem besondere arbeitsschutzrechtliche Normen zu erfüllen, (z. B. beim Flamm- und Hitzeschutz des Stoffgewebes) sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Arbeitsjacken und Hosen entsprechend umfassend geprüft und zertifiziert sind und den neuesten gültigen Normen entsprechen.

Integrierte Taschen und scheuerfeste Knie- und Ellenbogenbereiche:
Insbesondere bei knienden Tätigkeiten ist es wichtig auf eine Arbeitshose zu vertrauen, die mit einem scheuerfesten Knie oder Ellenbogenschutz versehen ist. Vielfach nutzbare Taschen sorgen zusätzlich für echten Mehrwert im anspruchsvollen Arbeitsalltag: vom Platz für den Zollstock bis zum Raum für das stets griffbereite Werkzeug.