Schweizer Handwerk brilliert an den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi (VAE)

Marcel Wyss holt WM-Gold für die Schweiz

Marcel Wyss brillierte mit seinem handwerklichen Geschick, mit seiner Arbeitsgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Präzision und mit seinem planerischen Verständnis.
Quellen: suissetec, Swiss Skills /

Sanitärinstallateur Marcel Wyss holte die Goldmedaille an den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi im Wettbewerb «Plumbing & Heating». Damit gehört zu einem sehr starken Schweizer Team aus 38 Teilnehmern, das 20 Medaillen, 13 Diplome und 3 Zertifikate nach Hause holte.

Im Vorfeld hat der 19 Jahre junge Mann tief gestapelt, als er auf seine Ambitionen angesprochen wurde: «Ich mache mit und gebe mein Bestes.» Marcel Wyss, Sanitärinstallateur aus Grindelwald, hat an den Berufs-Weltmeisterschaften in Abu Dhabi die Goldmedaille gewonnen. Der Berner Oberländer lieferte einen starken Wettkampf und stieg in der arabischen Wüste gemeinsam mit dem Teilnehmer aus Österreich ganz zuoberst aufs Treppchen.
Das wochenlange, harte Training mit dem vom Berufsverband suissetec gestellten Experten Markus Niederer hat sich ausbezahlt: Mit der Goldmedaille in der Kategorie «Plumbing & Heating» geht für Marcel Wyss ein Traum in Erfüllung. Möglich wurde sein Erfolg auch dank der Unterstützung seines Arbeitgebers, Fischer Heizung und Sanitär in Grindelwald, der ihm das Handwerk von Grund auf beibrachte und ihm während der intensiven Zeit den Rücken freihielt.Coach Markus Niederer, seit 2013 WorldSkills-Chefexperte bei «Plumbing & Heating», sieht die Stärken von Wyss bei seiner Geschwindigkeit, der Präzision und seinem planerischen Verständnis.

Starke Schweizer Leistung
Marcel Wyss ist Teil eines insgesamt bärenstarken Schweizer Teams. Die 38 Mitglieder des Swiss-Skills Teams haben von den World-Skills in Abu Dhabi insgesamt 20 Medaillen (11 Gold-, 6 Silber-, 3 Bronzemedaillen) sowie 13 Diplome und 3 Zertifikate mit nach Hause gebracht, und damit mit Abstand beste europäische Nation abgeschlossen.
Offiziell begrüsst wurden die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer vom Präsidenten der Stiftung SwissSkills, dem Luzerner Bildungsdirektor Reto Wyss. Er hat die Schweizer Delegation in Abu Dhabi besucht und zeigte sich stolz über die herausragenden Leistungen der jungen Berufsleute. Besondere Glückwünsche durfte das SwissSkills Team von höchster politischer Ebene entgegennehmen. Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF liess es sich nicht nehmen, den jungen Berufsleuten persönlich zu ihrem grossen Erfolg zu gratulieren.