ec-Netzwerkanlass am Do, 29.8.2019 in Chur: «Smart Cities – wie smart sind wir schon?»

Energiewende – Impulse aus der Stadt

ec-Manuel Pestalozzi /

Städte können dank der Digitalisierung ihr Energiemanagement konzentriert und umfassend optimieren. Sie werden zu «Smart Cities», in denen Private und die öffentliche Hand gemeinsam die Energiewende herbeiführen. Ein Netzwerkanlass des energie-cluster.ch zieht am 29. August 2019 in Chur eine spannende Zwischenbilanz.

Der Begriff «Smart City» ist zwar in aller Munde. Allerdings gibt es noch keinen breiten Konsens darüber, was man darunter genau versteht. Der Netzwerkanlass des energie-cluster.ch, Teil der Veranstaltungsreihe der türöffner-events, schafft Klarheit. Mit einem pragmatischen, anwendungsorientierten Ansatz erläutert er interessierten Kreisen die Bedeutung des Begriffs. Er präsentiert dessen Folgen und die Möglichkeiten, welche «Smart Cities» bieten. Der Veranstaltungsort Chur wird von ortskundigen Fachpersonen diesbezüglich einer Bestandesaufnahme unterzogen.

EnergieSchweiz, die Plattform, die alle Aktivitäten des Bundesamts für Energie (BFE) in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz unter einem Dach vereint, hat das Förderprogramm «Smart City Schweiz» lanciert. Programmleiter Benjamin Szemkus wird am Netzwerkanlass die Begrifflichkeiten erklären und anschliessend anhand ausgewählter Beispiele den aktuellen Stand der Dinge sowie Trends und Entwicklungen präsentieren.

Einen Einblick in den Anteil der öffentlichen Infrastruktur an der «Smart City» bietet Rico Kramer, Geschäftsleiter der esave ag, Chur. Er wird über die Chancen einer intelligenten Strassenbeleuchtung referieren. Den Beitrag von privater Seite erläutert Florin Jäger, Leiter Marktentwicklung Ostschweiz, ewz; er betrachtet das individuelle Gebäude als Teil der «Smart City» und wird sich zu den Chancen der ZEV äussern, den Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch. Dass auch die «Smart Mobility» ins Konzept einer «Smart City» gehört, macht Philippe Stadler-Benz, Verantwortlicher «Smart City» bei den SBB, in seinem Refereat deutlich.

Zu einem Netzwerkanlass gehört immer ein Apéro, bei dem sich die Teilnehmenden mit den anwesenden Referierenden und Fachleuten austauschen können. Diesem wird selbstverständlich auch in Chur grosszügig Raum gegeben, denn «Smart Cities» müssen ausdiskutiert werden. Beteiligen sich auch Sie!

Netzwerkanlass «Smart Cities – wie smart sind wir schon?»
Datum: Donnerstag, 29. August 2019
Zeit: 17.30 – 19.30 Uhr
Ort: Aula der Hochschule für Technik und Wirtschaft
, Pulvermühlestrasse 57, Chur

Programm-Flyer als PDF

Anmeldung online
www.energie-cluster.ch/türöffner

Die Teilnahme ist kostenlos.