Deutsche Kälte- und Klimatagung in Aachen vom 21.-23. November 2018

Die ganze Bandbreite der Kältetechnik

Die deutsche Kälte- und Klimatagung ist zum dritten Mal mit seiner Jahrestagung in Aachen zu Gast, und zwar im Kongresszentrum Eurogress.
Die deutsche Kälte- und Klimatagung ist zum dritten Mal mit seiner Jahrestagung in Aachen zu Gast, und zwar im Kongresszentrum Eurogress.
Hier trifft sich die deutsche und internationale "Kälteszene".
/

2018 ist der DKV zum dritten Mal mit seiner Jahrestagung in Aachen zu Gast, und zwar im Kongresszentrum Eurogress und dem angeschlossenen Hotel Pullman Aachen Quellenhof. Das Vortragsprogramm umfasst in diesem Jahr 113 Beträge an zwei Tagen (22.-23. November 2018) in den fünf Arbeitsabteilungen des DKV und 11 Vorträge in der Studentenveranstaltung.

Die einzelnen Abteilungen bieten am Donnerstag, den 22. November und Freitag, den 23. November 2018 das folgende Programm:
Kryotechnik: Heliumverflüssigung und Flüssighelium, Kryostate und Supraleitung, Heliumgrossanlagen und –komponenten, Luftzerlegung und Anwendungen, flüssigwasserstoffbasierte Neutronenmoderation, Kryogene Fluide.
Grundlagen: Mehrphasige Systeme; sCO2, Verdampfung, Kondensation, Magnetokalorik; Absorption, Fernwärme, Adsorption, ORC.
Komponenten: Verdichter, Wärmeübertrager, Speicher und Komponenten, Wasserkühlsätze (Chiller) und Kältemittel, Kältemittel-Situation und Kältemaschinen-Öle, Sicherheitstechnik und Normen.
Kälteanwendung: Kältemittel, Stationäre Anwendungen, Mobile Anwendungen, Anwendungen mit alternativen Kältemitteln, Effizienz/ Optimierung.
Klimatechnik und Wärmepumpenanwendung: Internet of Things, Nutzeridentifikation, Hochtemperaturwärmepumpen, Raumklima, Messen und Monitoren, Mehrfamilienhäuser und Fernwärme, Gebäudebestand.

Europa und Weltklima
Am Donnerstagmorgen wird Dr. Jürgen Linden, Bürgermeister a. D. der Stadt Aachen und Vorsitzender des Karlspreisdirektoriums einen Festvortrag zu «Der europäische Integrationsprozess – ein Beitrag des Internationalen Karlspreises zu Aachen» halten. Der Plenarvortrag wird von Frau Bärbel Höhn, ehemaliges Mitglied des Bundestages und ehemalige Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Landwirtschaft in NRW zu «Zerstören wir unsere eigene Lebensgrundlage? Was ist notwendig, um die Klimakrise zu überwinden?» gehalten.

Studierende und Begleitprogramm
Der Mittwoch ist ab 12:30 Uhr der Studentenveranstaltung und der Informationsbörse vorbehalten. 11 Studierende stellen ihre Arbeiten aus allen Teilen der Kälte-, Klima-, Kryo- und Wärmepumpentechnik vor.
In diesem Jahr finden 4 Besichtigungen statt:
•    Evapco Europe GmbH (Kühltürme)
•    Braunkohletagebau, Inden
•    E.ON Energy Research Center, RWTH Aachen
•    TH. WITT Kältemaschinenfabrik GmbH.
Die Tagung wird durch ein umfangreiches und abwechslungsreiches Rahmen- und Begleitprogramm ergänzt. Beispielsweise wird am Mittwochabend ein Orgelkonzert im Aachener Dom angeboten und am Samstag werden die Stadt Maastricht und die Zisterzienserabtei Val Dieu besichtigt.

Weitere Detail-Informationen zum Kongress im folgenden Link