Kompetenzzentrum Energy Management (ior/cf-HSG) lädt ein zur Wärmetagung 2019

Dekarbonisierung des Wärmesystems: Quo vadis?

Die Uni St. Gallen engagiert sich auch für die Zukunft der Energiewirtschaft.
ior/cf-HSG Kompetenzzentrum Energy Management /

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019, wird im Kantonsraatssal in St. Gallen die Wärmetagung 2019 stattfinden.

Unter dem Titel «Dekarbonisierung des Wärmesystems: Quo vadis?» bieten nicht weniger als ein Dutzend Referent/innen Anregungen, wie die anspruchsvolle Energiewende zu schaffen ist. Man erfährt mehr über die Rahmbedingungen technisch-regulatorischer Natur und Voraussetzungen auf der Ebene der Entscheider, ebenso über Lösungsansätze für erneuerbare Wärme in Wärmeverbünden. Nach der Mittagspause wird einen «Ausblick Wärmeversorgung 2025» geboten. Verschiedene Akteure aus Wirtschaft und Politik schlagen neue Handlungsachsen und Kooperationen vor, um den Umbau der Energiewirtschaft zu beschleunigen.

Anmeldung, Ort, Kosten
Der im Klosterhof – in unmittelbarer Nähe des St. Galler Doms – gelegene historische Kantonsraatssaals ist vom Hauptbahnhof St. Gallen aus bequem in ca. 10 Minuten zu Fuss erreichbar. Die Kosten für die gesamte Tagung betragen Fr. 750.— pro Person inklusive Dokumentation und Verpflegung. (Alumni des Weiterbildungsprogramms EVU-Manager CAS-HSG haben Zutritt zu einem reduzierten Preis). Anmeldungen sind zu richten an E-Mail: energymanagement@unisg.ch;
Tel. 071 224 20 89
(Fax: 071 224 21 02).
Mehr Details unter www.warmetagung.ch
oder Anmeldemaske verwenden unter dem Stichwort «Anmeldung».