Weiterbildungmaster benötigt engagierte Partner in der Wirtschaft

Arbeitgeber gesucht für «MAS Energieingenieur Gebäude»

Mit der Passerelle zum MAS Energieingenieur Gebäude bietet die HSLU Hochschulabgängern anderer Branchen die Möglichkeit einer Ausbildung mit besten Zukunftsaussichten.
Hochschule Luzern, Technik & Architektur /

Die HSLU sucht engagierte Partner aus der Wirtschaft, die bereit sind, einen Teilzeit-Arbeitsplatz für Studierende des Masters «MAS Energieingenieur Gebäude» anzubieten. Die Unternehmen profitieren von bereits gut ausgebildeten Fachleuten, die sich zukunftsfähige Kompetenzen aneignen.

In Partnerschaft mit den Verbänden SIA, SWKI und Swiss Engineering, Energie Schweiz und der Berner Fachhochschule bietet die Hochschule Luzern – Technik & Architektur (HSLU) den Weiterbildungs-Masterstudiengang «MAS Energieingenieur Gebäude» an und will so dem Fachkräftemangel in der Energie- und Gebäudetechnikbranche entgegenwirken. Die HSLU fordert engagierte Partner aus der Wirtschaft auf, einen Teilzeit-Arbeitsplatz während des Studiums anzubieten und damit den praktischen Teil dieser Umschulung abzudecken.
Als engagierte Partner und Arbeitgeber dieses MAS-Programms profitieren Unternehmen von vielen Vorteilen. Es bietet sich somit die Chance:
•    an gut ausgebildete Fachpersonen (Hochschulabschluss bereits vorhanden) zu gelangen und diese auch längerfristig einzustellen, wenn die Zusammenarbeit passt.
•    Mitarbeitende im Betrieb zu haben, die bereits über Berufserfahrung verfügen und die gewohnt sind, interdisziplinär zu denken und welche das Gebäude als System verstehen.
•    bereits bestens qualifizierte Berufsleute dank ihres Hintergrunds mit ihren neuen, interessanten Sichtweisen in bestehende Projekte einzubinden.
•    weiteres Wissen hinsichtlich der Umsetzung der Energiestrategie im Gebäudebereich zu erwerben.

Duales System
Der MAS Energieingenieur Gebäude ist als Umschulungs-Master konzipiert und funktioniert nach dem Prinzip des dualen Systems: Während 1 bis 2 Tagen werden die Kursmodule an der Fachhochschule besucht. Die studierende Person arbeitet begleitend gut 3 Tage pro Woche in einem Unternehmen.
Bis im Sommer 2017 haben 140 Teilnehmende bereits den MAS-Studiengang abgeschlossen. Im Sommer 2018 werden voraussichtlich weitere 18 Absolventen dazukommen. 81% der Abgänger sind erfolgreich in der Energie- und Gebäudetechnikbranche geblieben. Im September 2018 startet der nächste Studiengang.


Mehr Details zum Studiengang unter www.ei-g.ch

und zum Engagement als Arbeitgeber unter www.ei-g.ch/arbeitgeber


Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Horw
Institut für Gebäudetechnik und Energie IGE
Prof. Adrian Altenburger, Institutsleitung
Tel. 041 349 33 03
6048 Horw